Der NSN Link

Im März 2015 kündigten Statnett und National Grid den Bau des NSN Links an, einer Hochspannungs-Gleichstrom-Verbindung in der Nordsee.

Lesen Sie mehr Geschäft in Verbindung stehende Nachrichten auf  eCommerce Now Norge.

Die Verbindung beginnt in Kvilldal, Norwegen, und endet in Blyth, England. Diese 730km langeVerbindung soll 2021 in Betrieb genommen werden und das längste Seekabel zu Energieübertragung auf der Welt sein. Es bindet das Stromnetz des Vereinigten Königreichs an das norwegische Netz an. Die beiden Seekabel werden mit einer Gleichspannung von 515 Kilovolt betrieben, ihre Übertragungsleistung liegt bei 1,4 Gigawatt. Ziel dieser Verbindung ist die bessere Einbindung erneuerbarer Energien.

Wenn also die Windstromproduktion in England niedrig ist, wird Strom aus norwegischer Wasserkraft importiert, wenn die Windstromproduktion hoch ist, kann Strom nach Norwegen exportiert werden. Auf diese Weise sollen auch die Stromkosten fallen. Die Kosten sollen bei ca. 2Mrd. Euro liegen und das Projekt wird von zwei Stromnetzbetreibern, Statnett und National Grid, ausgeführt. Die Hersteller des Kabels sind hierbei Prysmian und Nexans.

Wenn Sie diesen Artikel interessant gefunden können Sie mehr hier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*