Die Wirtschaft steht hinter den erneuerbaren Energien  

 

Internationale Unternehmen schlossen sich dem Programm für 100%ige Energie aus erneuerbaren Quellen an. Diese neuen Unternehmen, 6 an der Zahl, folgten einem Programm der Regierungen verschiedener Länder die sich zum CEM 7 in San Francisco trafen. Die CEM 7, die Clean Energy Ministerial 7, sind eine Vereinigung von Staaten, die sich darauf geeinigt haben, ihre Energiewirtschaft auf erneuerbare Energien umzustellen. Diese Gruppe von Staaten hat die RE100 ins Leben gerufen. Unter der Führung Deutschlands und Dänemarks ist die RE100 eine Initiative für Unternehmen, ihre gesamte Energie nur noch aus sauberen und zu 100% erneuerbaren Quellen zu beziehen.

Gemeinsam mit den 6 neuen Unternehmen besteht die RE100 nun aus 65 Mitgliedern. Die 6 neuen Unternehmen sind: der globale Datenprovider Equinix, der schwedische Nahrungsverarbeiter Tetra Pak, der Teppichherstaller Interface, die Werbegruppe Dentsu Aegis Network, die kanadische TD Bank Group und Workday, ein Cloudanwendungsprovider. Der gemeinsame Energieverbrauch der 6 neuen Unternehmen ist 4000 Gigawatt pro Jahr.

Auch Microsoft steht hinter der sauberen Energie. Auch wenn Microsoft noch keine Verpflichtung für 100%ige erneuerbare Energie eingegangen ist, erklärte der Softwareriese eine derzeitige Nutzung von mindestens 50% erneuerbarer Energie für seine Datenzentren. Bis 2018 soll dieser Wert auf 60% ansteigen.

Die Umstellung auf erneuerbare Energien kann durch den Ankauf lokal verfügbarer, erneuerbarer Energie geschehen oder mit Hilfe der REBA, der Allianz für den Kauf erneuerbarer Energien. Diese Allianz, gegründet und geführt von 4 Non-Profit Organisationen, hilft den Unternehmen, Wege zu erneuerbaren Energien zu finden und Probleme aus dem Weg zu Räumen.

Erneuerbare Energien gewinnen immer mehr an Bedeutung. Nicht nur wegen der immer offensichtlicher werdenden Schäden an der Umwelt, sondern auch wegen der zunehmend auftretenden globalen Erwärmung. Galt die Atomkraft zuvor noch als Ausweg und Energie der Zukunft, hat nicht zuletzt die Katastrophe von Fukushima diesen Glauben erschüttert. Verpflichtungen, die die RE100 Mitglieder machen, beziehen sich auf Wind, Sonne und Wasser als Energiequelle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*