Mögen Sie Felle?

Es gibt etwas Neues auf dem Markt, etwas, dass nicht jeder hat. Manchmal, wenn Sie im Fernsehen Reportagen oder Filme sehen in denen das Leben von vor hunderten oder tausenden von Jahren gezeigt wurde, haben Sie sich da schon mal gefragt, ob Sie nicht auch gern ein solches altes Möbelstück oder wenigstens das Fell hätten? Wenn Sie so etwas hätten, wären Sie doch das Gesprächsthema unter Ihren Freunden. Aber woher bekommt man so etwas.

Versuchen Sie es hier: www.lammfellhaus.de. Hier können Sie etwas erwerben, das man so sehr selten sieht. Es gibt verschiedene Felle aus unterschiedlicher Herkunft zu unterschiedlichen Zwecken. Meist kommen die Fälle für Möbel zum Einsatz, zum Beispiel für Sessel oder Stühle, aber auch für Babydecken und einfach als Dekoration. Verwendet man ein solches Fell für Holzstühle oder für Gartenmöbel, kann man sich schnell wie an einem königlichen Hof 2000 Jahre früher fühlen. Es fehlt dann nur ein großer Becher mit Wein und einige.

Ok, es kann natürlich auch weniger martialisch sein. Einfach in der Sonne sitzen und die Natur genießen ist einfach entspannend, wenn man auf einem solchen weichen Fell.

Die Bearbeitung der Felle stellt eine hohe Kunst da. Man kann sich das leicht vorstellen bei einem Handwerk, das auf eine tausendjährige Geschichte zurückblickt. Im Angebot gibt es Schaffelle, Lammfelle, Kuh- und Rentierfelle. Die Felle können in Naturfarben oder eingefärbt bestell werden. Eingefärbt können sie schon mal als einfacher Kissenbezug daherkommen, aber das Gefühl von samtiger Weichheit vermitteln. Auf Wunsch werden auch Unikate hergestellt. Selbst die Haare stehen zur Auswahl. Wünscht man sich kurzes, langes oder gelocktes Haar für sein Fell, kein Problem, einfach das richtige bestellen. Auch die Preise sind kein Problem, für den kleinen oder den großen Geldbeutel, es lässt sich immer das passende.

Wem das aber nicht ausreicht, wer auf bio-ökologisch setzt, wird auch nicht vergessen. Da es sich um Felle handelt, ist die Natur hier König. So brauchen Sie sich nicht mit einem schlechten Gewissen über unser Ökosystem zu belasten, denn was ist natürlicher als die Sitzgelegenheit, die so mancher in derselben Art schon tausende Jahre zuvor benutzte. Bevor jetzt der falsche Gedanke aufkommt, natürlich hat sich die Art der Bearbeitung der Felle über die Jahrhunderte und Jahrtausende fortentwickelt. Aber auch heute werden keine aggressiven chemischen Mittel. 

Wer ganz sicher sein möchte, kann sein Fell auch mit dem Woolmark-Zertifikat bekommen. Woolmark ist ein weltweites Qualitätszertifikat für Produckte wie Wolle oder Felle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*